Mamma mia, wer hätte gedacht, dass Joghurt und Milch genau so verführerisch sein können wie Sahne? Dazu noch frische Beeren, und Ihr könnt Löffel für Löffel “la dolce vita” ohne Reue genießen. Das Rezept ist aus meinem Buch “Klassiker”, in dem Ihr noch mehr leichtere und gesündere Varianten von Lieblingsgerichten findet.

Joghurt-Mousse mit Beeren
 
Autor:
Rezepttyp: Dessert
Zubereitung:
Backzeit:
Fertig in:
 
Zutaten
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1 Vanilleschote
  • 250 ml fettarme Milch (1,5 % Fett9
  • 60 g Kokosblütenzucker
  • 350 g griechischer Joghurt (2 % Fett)
  • 400 g Beeren (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren)
  • 1–2 EL Pistazienkerne
  • etwas flüssiger Honig
Zubereitung
  1. Die Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen. Die Milch mit Kokosblütenzucker, Vanillemark und -schote in einem Topf aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Vanilleschote entfernen.
  2. Die Gelatine ausdrücken und unter Rühren in der warmen Vanillemilch auflösen. Die Vanillemilch vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen. Den Joghurt zugeben und gut unterrühren. Die Masse in vier kalt ausgespülte Förmchen (à ca. 200 ml Inhalt) oder eine große Form (z.B. Silikon-Backform) füllen und abkühlen lassen. Abgedeckt mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.
  3. Vor dem Servieren die Beeren waschen, trockentupfen, putzen und verlesen. Die Erdbeeren halbieren oder vierteln, die Johannisbeeren von den Rispen zupfen. Die Pistazien in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Herausnehmen und grob hacken.
  4. Die Joghurt Mousse nach Belieben stürzen. Die Beeren darauf verteilen, mit Pistazien bestreuen und etwas Honig darüber träufeln.
Nährwerte
Portionen: 4 Kalorien: 215 Fett: 5 g Kohlenhydrate: 32 g Eiweiß: 8 g