Genießt die Pflaumen-Saison mit diesen süßen Minis! Sie sind unkompliziert, super lecker und gelingen ganz ohne Backform. Natürlich schmecken sie auch mit anderen Früchten wie z.B. Aprikosen, Kirschen, Äpfeln oder Birnen einfach köstlich.

Ich liebe Pflaumen in allen Varianten

Mini-Galettes mit Pflaumen

Zubereitungszeit45 Min.
Wartezeit1 Std.
Portionen: 8 Stück
Autor: Inga Pfannebecker

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ¼ TL Salz
  • 125 g weiche Butter
  • 1 EL Weißweinessig
  • 6 EL kaltes Wasser
  • etwas Mehl zum Arbeiten

Für die Füllung

  • 25 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 g Pflaumen

Außerdem

  • 2 EL Milch oder Sahne
  • ca. 2 EL brauner Zucker

Anleitungen

  • Für den Teig Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Butter in Flöckchen in eine Rührschüssel geben. Essig und Wasser zugeben. Alles erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zusammenkneten. Teig mit den Händen zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  • Backofen auf 200 °C (175 °C Umluft) vorheizen. Teig in 8 Stücke teilen und auf leicht  bemehlter Arbeitsfläche jeweils zu Kreisen (à ca. 12 cm Durchmesser) ausrollen. Nüsse in die Mitte der Teigkreise streuen, dabei rundherum ca. 3 cm Rand frei lassen. 
  • Pflaumen waschen, trockenreiben, halbieren und entsteinen. Hälften in schmale Spalten schneiden und sternförmig auf den Nüssen verteilen. Teigränder rundherum nach innen schlagen, so dass sie gerade so bis zur Füllung reichen. 
  • Mini-Galettes auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Ränder dünn mit Milch oder Sahne einpinseln und mit braunem Zucker bestreuen. Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dazu schmeckt Zimt-Sahne. 
  • Pro Stück ca. 315 kcal, 5 g E, 17 g F, 37 g KH

Notizen

Statt Haselnüssen könnt Ihr auch gemahlene Mandeln oder Paniermehl verwenden.